„Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe“ von Anna Fleck

*Rezensionsexemplar*

Worum es geht:

Um mich herum sah die Meeresoberfläche aus wie flüssiger Goldstaub. Die Zeichnung auf Aris‘ Brust schien sich direkt aus dem goldenen Wasser seine Haut hinaufzuschlängeln. Magisch. Wunderschön. Und unfassbar anziehend. Er schüttelte sich das Wasser aus den Haaren. »Atmen!«, sagte er mit leisem Lachen. Das bisschen Sturmflut … Ella ist fest entschlossen, sich ihren Cornwall-Urlaub in Grannys Cottage nicht verderben zu lassen. Als sie jedoch einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrinken rettet, ist in ihrem Leben plötzlich nichts mehr wie vorher. Denn der geheimnisvolle Aris stammt aus einer ganz anderen, mythischen Welt. Ella stürzt in ein Abenteuer voller Wunder und Schrecken. Und nicht nur ihr Herz gerät dabei in höchste Gefahr …

Wie es mir gefallen hat:

„Meeresglühen“ ist mir zuerst aufgefallen wegen dem unheimlich schönen Cover, es ist nicht zu überladen und die Goldelemente lassen das Buch sehr edel aussehen. Zusätzlich klang der Klappentext dann auch noch super spannend. Ich liebe Fantasy Geschichten, die mit dem Meer und Wasser zu tun haben. Wirklich viel mehr erfährt man ja nicht und ich fand es unheimlich spannend mit der Protagonistin Ella herauszufinden was es mit dem geheimnisvollen Aris und der erwähnten mythischen Welt auf sich hat. Mehr kann ich natürlich nicht verraten ohne zu Spoilern, aber die Geschichte hat mir gut gefallen.

Die Geschichte nimmt nach einem ruhigen Einstieg recht schnell Fahrt auf und hat die ganze Zeit genau das richtige Tempo. Es passiert nie zu viel auf einmal, aber es wird auch nie langweilig. Es gibt einige Spannungshöhepunkte, die immer wieder Schwung reingebracht haben und man immer wissen wollte wie es weitergeht. Ein gewisser Suchtfaktor war bei dem Buch definitiv vorhanden. Ich bin super schnell durch gewesen mit der Geschichte. Es gab die ein oder andere Wendung, die für mich zwar nicht immer überraschend waren, aber dennoch auch nicht zu vorhersehbar. 

Die beiden Hauptcharaktere Ella und Aris waren mir gleich sympathisch und ich mochte sehr, mit wie viel Liebe zum Detail die beiden von der Autorin gestaltet wurden. Wie sich ihre Gefühle füreinander nach und nach entwickelt haben und sie zueinanderfindet gefundene haben.

Das Worldbuilding hat mir gut gefallen, da es unglaublich fantasievoll war, aber es hätte ruhig mehr ins Detail gehen können. Hier und da fehlten mir einfach ein paar Informationen, um mir das Ganze noch etwas besser vorstellen zu können. Da hätte man vielleicht die Liebesgeschichte etwas weniger ausführlich darstellen können und dafür mehr drumherum beschreiben können. Aber vielleicht wurde sich da auch noch bewusst etwas für eine Fortsetzung aufgehoben. 

Insgesamt mochte ich das Buch gerne. Das Ende ist zwar abgeschlossen, es klang aber ganz danach als würde Ella und Aris Geschichte noch weitergehen. Ich würde mich definitiv über eine Fortsetzung freuen und denke, das die Geschichte noch so einiges an Potential hat. Aus dem Buch hätte man noch mehr herausholen können, aber es war auch tatsächlich das Debüt der Autorin und dafür war es wirklich stark. Gerade wenn ihr Geschichten über das Meer mögt, kann ich das Buch sehr empfehlen.

Info:

Verlag: Coppenrath

Autor: Anna Fleck

Seitenzahl: 496

ISBN: 978-3649639060

Erscheinungstermin: 15.02.2021

Preis:  20,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s