„Bridgerton – Der Duke & Ich“ von Julia Quinn


*Rezensionsexemplar*

Worum es geht:

Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison völlig dahin ist. Daphne schließt einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Sie dagegen rückt gesellschaftlich in den Mittelpunkt und entflieht den Kuppelversuchen ihrer Mutter. Ein prickelndes Spiel beginnt – bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon!

Wie es mir gefallen hat:

Auch ich bin dem riesigen Hype auf Netflix ziemlich schnell erlegen und habe die Serienadaption zu Bridgerton im Dezember gesehen und geliebt. Ich wollte dann schnellstmöglich die Bücher lesen und war traurig, dass es diese nicht mehr wirklich zu kaufen gab. Umso mehr habe ich mich drüber gefreut, dass es nochmal eine Neuauflage im Filmdesign gibt. Auch wenn ich normalerweise lieber erst das Buch lese und dann die Verfilmung anschaue, war ich sehr neugierig auf die Geschichte. 

Anfänglich war ich sehr überrascht, weil es in dem Buch tatsächlich nur um Daphne und Simon geht und die vielen Nebenhandlungen der Serie gar nicht vorkamen. Mir war zwar bewusst, dass die Serie einiges der Handlung hinzugefügt hatte, aber nicht wie viel. Ich hab dann gerade am Anfang die Nebencharaktere total vermisst und tat mir etwas schwer. Das wäre natürlich anders gewesen, wenn ich das Buch zuerst gelesen hätte.

Die Handlung rund um Daphne und Simon wurde aber tatsächlich ziemlich gut von der Serie aufgegriffen und sie stimmten sehr miteinander überein. Als Buchfan wäre ich wahrscheinlich ziemlich glücklich mit der Umsetzung gewesen. Die Handlung war nicht zu dramatisch, aber es ist trotzdem immer etwas passiert und das Erzähltempo hat gut gepasst. Am liebsten mochte ich die Dialoge zwischen den beiden Protagonisten. Sie haben sich immer gegenseitig total aufgezogen, was mich ständig zum schmunzeln gebracht. 

Den einzigen Kritikpunkt den ich habe, hatte ich tatsächlich auch schon in der Serie, nur das es im Buch fast noch schlimmer war. Ich möchte an der Stelle nicht Spoilern, aber ich denk die meisten wissen was ich meine. Ich fand die Szene unglaublich problematisch und das es total runtergespielt wurde. Hätte das umgekehrt stattgefunden, hätte es einen riesigen Aufstand gegeben.

Insgesamt war die Geschichte sehr unterhaltsam und hatte einen totalen Suchtfaktor. Nachdem der Einstieg mir nicht ganz so leicht fiel, konnte ich nach etwa 100 Seiten das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe sehr mit Daphne mitgefiebert und fand es ganz besonders toll wie ihre Brüder sich für sie eingesetzt haben. Gerade im Vergleich mit der Serie blieben die Nebencharaktere zwar etwas blass, aber ich freue mich schon sehr diese in den kommenden Teilen besser kennenzulernen. Teil 2 wird soweit ich weiß im November dann als Print erscheinen und ich bin schon sehr gespannt auf Anthonys Geschichte.

Info:

Verlag: Harper Collins

Autorin: Julia Quinn

Seitenzahl: 400

ISBN: 978-3749902488

Erscheinungstermin: 04.02.21

Preis:  10,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s